FAQs (Fragen und Antworten)

F1Wie beeinflussen hohe Temperaturen das Magnetsystem?

A1Temperaturen über 150 Grad C verändern die Magnetstruktur. Dadurch verliert das Magnetsystem seine Haftkraft. Bitte verwenden Sie besondere Sorgfalt darauf, den Magneten nie höheren Temperaturen als 150 Grad C auszusetzen. Zum Beispiel:

  • Kein Sterilisieren unter Hochdruck, da das Magnetsystem im Laufe dieses Prozesses zu hohen Temperaturen ausgesetzt werden könnte.
  • Kein Polymerisieren in der Mikrowelle während sich das Magnetsystem in der Prothese befindet. Bitte entfernen Sie in jedem Fall zuvor das Magnetsystem.
  • Kein Erhitzen des Magnetsystems im Ofen oder durch das Lötgerät beim Herausnehmen des Magneten aus der Prothese.

F2Kann das Magnetsystems während des Einpassens in die Prothese durch Abschleifen oder Abtragen der äußeren Kapsel verändert werden?

A2Kein Abschleifen des Magnetsystems, weil dadurch die hermetische Versiegelung beschädigt werden könnte. Dies könnte die Korrosion des Magneten zur Folge haben und das Magnetsystem würde seine Haftkraft verlieren. Ebenso können Kratzer auf der haftenden Seite des Magnetsystems und der des Keepers zum Verlust der Haftkraft beitragen.

F3Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten beim Beizen nach dem Gussvorgang beachtet werden?

A3Keine starken Säuren benutzen, um die Wurzelkappen abzubeizen. Bitte aufmerksam die Anleitung des Beizmittels befolgen. Keine minderwertigen Beizen benutzen. Bitte vermeiden Sie hohe Temperaturen und lange Beizvorgänge. Die Wurzelkappe nach dem Beizen sorgfältig reinigen.

F4Wie wirkt sich das externe Magnetfeld des Magnetsystem auf die Umgebung aus?

A4Der magnetische Fluss ist äußerst gering während das Magnetsystem auf den Keeper aufgesetzt wird. Vermeiden Sie jedoch den direkten Kontakt des Magnetsystems mit Uhren oder Magnetkarten, da deren Funktion dadurch beeinträchtigt werden könnte.

F5Können Magnetsysteme bei Patienten mit Metallallergien eingesetzt werden?

A5Bitte verwenden Sie das Magnetsystem nicht bei Patienten, die unter einer Metallallergie leiden.

F6Können Keeper und Magnete der gleichen Serie aber mit unterschiedlichen Durchmessern miteinander kombiniert werden?

A6Nein, Durchmesser und Dicke des Keepers spielen eine bedeutende Rolle bei der Bündelung der Feldlinien des Magnetfeldes und sind genau auf den korrespondierenden Magneten abgestimmt. Wird z.B. in der Prothese ein Magnet DX 400 gegen einen Magneten DX 800 ausgetauscht, so muss auch der entsprechende Keeper verwendet werden um die optimale Abzugkraft zu erreichen.